Powered by Cabanova
Nach dem, vor den Nationalratswahlen viel versprochen und nachher nichts gehalten wurde, lief in Österreich alles wie gehabt. Der Neoliberalismus wurde weiter vorangetrieben, die „ROTEN“ eiferten der Schüsselregierung nach und legten in manchen Bereichen noch einen Zahn zu. Ob Pflege, die SPÖ nutzt schamlos das niedere Lohnniveau der angrenzenden Ost-Staaten aus, ob Krankenkassen... der Kanzler schreit nach Strukturänderungen, was nichts anderes heißt, als sparen bei den Kranken. Brav werden nach „neoliberalem Gedankengut“ dem Einzelnen immer mehr Lasten aufgebürdet. „Subjektive Eigenverantwortung“ nennt man das in der Sprache der Neoliberalen. Der Staat nimmt über Steuern den Bürgern immer mehr weg, die erarbeiteten Mehrwerte gehen über die Börse in die ganze Welt, die Arbeitskraft wird durch Lohndumping durch die Neuzugänge aus dem Osten immer weniger wert. Nur die Manager und die Politiker verdienen sich goldene Nasen. Der Eu-Vertrag, wird ohne das Volk zu befragen durchgezogen. Das Militär von einem Verteidigungsheer zu einem Angriffsheer umgebaut. Unsere Soldaten werden in den so genannten Boutles Groupes (Schlachttruppen) unter deutschem Oberkommando für Einsätze in Afrika ausgebildet. Handelswege.... Rohstoffe sichern, Wirtschaftskriege sollen unsere Soldaten auf fernen Kontinenten führen, aber den Menschen erzählt man, wir sind immer noch NEUTRAL. Skrupellos wird mit der Klimaänderung Panikstimmung erzeugt, um die Bürger weich zu kochen für schamlose Abkassierereien. In Tirol / Innsbruck hinterläßt diese Politik natürlich auch seine Spuren. Die HBB wurde gebaut. - ein SPÖ-Stadtrat lobt die PPP-Finanzierung, 20.000 Unterschriften gegen die HBB-neu werden von der Bürgermeisterin vom Tisch gewischt. Der SPÖ kam, nachdem sie die unabhängige Plattform gegen den Neubau der HBB, für sich reklamierte, obwohl die Initiative von einer grünen Gemeinderätin kam, die HBB gerade recht. Als Wahlthema für die Gemeinderatswahlen nutzte man die HBB schamlos um Stimmen zu gewinnen. Nach der Wahl und erfolgreicher Verteidigung der „SPÖ-Sessel“ in der Stadregierung, war dieses Thema dann vom Tisch. Der soziale Wohnbau wird zur Käfighaltung umstrukturiert. Verdichtetes Bauen ist angesagt. Die Parteien, die sonst bei jeder Gelegenheit ihre Sorgen um die Familie heraus streichen, werfen alle Bedenken über Bord. Hohe Häuser, eng zusammengepfercht auf kleinstem Raum gebaut, auf den unatraktivsten Baugründen, machen das Wohnen zur Qual. Mietwohnungen sind eben für die unterste Schicht gedacht und da sind solche Angebote ausreichend. Baugründe, die vom „Eigentum“ nicht reklamiert werden, werden für den sozialen Wohnbau verbaut. Der Mieterschutz wird zum Mietrecht umfunktioniert, Personen die sich gegen diese Politik aussprechen werden gemobbt oder, wenn es sich um verwendbare, leicht lenkbare Akademiker handelt in die Politik integriert. Neubauten, um den Größenwahnsinn der Stadtregierung zu befriedigen, Architekten-Projekte für die Schublade, Geld spielt keine Rolle, man baut nicht mehr um die Bedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen sondern um einem Oligarchen Gelegenheit zu geben sein Geld zu vermehren. Die Aufdeckung des CBL der Tiwag, hat seine Wirkung verfehlt. V.Staa sitzt fest im Sattel und hofft auf eine Wiederwahl. Was wiederum zeigt, wie wenig die Wähler(innen) bereit sind nachzudenken. Das CBL der Stadt Innsbruck wird überhaupt tot geschwiegen. 2007 als Vorwahlzeit für die Landtagswahl 2008 bietet also wenig Erfreuliches. Die Wahlentscheidung auf den Landtag ausrichten ist nicht zielführend, denn letztendlich kommt es darauf an wer Landeshauptmann wird. - der amtierendene DDr. v. Staa. ? - der Mann der für das CBL -TIWAG verantwortlich ist, - der Mann der mit seinen Kritikern nur über seine Geschäftsführer und deren Anwälte spricht, sie öffentlich beschimpft, der Tirol als sein „Lehen“ betrachtet Oder den Hannes Gschwentner, - ein Mann ohne polischen Hintergrund, ohne Ideologie, der als Landeshauptmannstellvertreter bestenfalls bis jetzt eine Ministrantenrolle spielte, der jeder Diskussion aus dem Wege geht und primitive Mails an seine Kritiker verschickt Oder, der grüne WILLI, - ein treuherziger, realitätsfremder Vertreter der Architetkten und übrigen Akademiker. Der mit einer Mannschaft antritt, deren Hauptanliegen es ist, die Radfahrer vor jeder Verantwortung im Straßenverkehr zu bewahren, die Autofahrer zu schröpfen oder möglichst viele Regenbogenparaden zu besuchen(zu veranstalten) Da ist guter Rat teuer. Wer sich ernstlich überlegt, wen er wählen soll wird da wohl einiges zu knofeln haben. Auf die Medien braucht man sich da nicht verlassen. Die sind fest in schwarzer Hand, beziehungsweise in der Hand der Oligarchen. Ohne diese Allianz Regierung- Medien würde vieles für die Politiker nicht machbar sein. Daher hat man wohl die Chefredakteursposten und ORF-Indentanten mit ausgesuchten, subalternen Patreisoldaten besetzt. Es wird an den Wählerinnen und Wählern liegen das zu durchschauen! In diesem Sinne ist jede Wahl eine neue Chance..die allerdings erkannt und genützt werden muß! derpradler, im Dezember 2007
Das Jahr 2007 ! Der Durchschnittsmensch hingegen gleicht einem eingepferchtem Tier, das noch nie bis zum datier vorgedrungen ist und daher völlig verständnislos die Berichte seiner Leidensgenossen hört, die von Begrenzung und Gefangennahme sprechen. Weil er noch nie weit genug gegangen ist. weiß er nicht, dass er im Käfig sitzt. (Raha Ram Dass)
- Homepage+Impressium
- was passierte mit dem Steuerge
- raus aus der EU!
- Grünkongreß
- Euro ist nicht Euro
- Tango korrupti
- Hannes Gschwentner-SPÖ-Tirol
- 2011 Südtiroler-Siedlung Kema
- Bäcker Ruetz-Innsbruck
- guernica teil1 die häßliche
- teil 2-guernica
- Die EU = mitten in China
- arrogantes Ministerium
- wo/wie wird das enden?
- im Namen der Neoliberalen
- Jugendliche Vandalen
- verkommene Gesellschaft
- die Todesstrafe in der EU
- Going, unmittelbar b. Stangel-
- das O-Dorf und die Schläfer
- Innsbruck´s teure Polit-Kaspe
- so sehen es die Grünen
- Regionalbahn-Schwindel
- diesel statt obusse
- es grünt überhaupt nicht
- an imzoom.info-Leser
- ungeliebte Wahrheit
- 1. Mai - 2007 und weiter
- die Parteien am Steuertopf
- ORF-Nicht gelesen
- Tierschützer-Artenschutzkommi
- Schweizer-Qualität = Geschich
- certina-Spel
- Zach ade!
- Hundsdorfer killt das Sozialsy
- ORF-bürgerlicher ÖVP-Funk
- EU- Wir sind Idioten
- Für EUCH ist das gut genug!
- Antworten auf Sölden Guantana
- Sternstunde der Medien
- Silvester-Idiotie
- Brief an Bk. Faymann
- klima-Hysterie, ein Betrug
- Zach wird immer besser
- Die EU greift nach unserer Pen
- Der Staat als Ungeheuer
- Innsbrucker Dorf-Kaiser
- die TGKK-Aktenwunderland
- sozialdemokratische Hochstappl
- armes Tirol-armseligePolitiker
- Pez Wunderfuzzi-MoHo
- WIA TITEL !siehe Pez Wunder
- IKEA .. schuftest Du schon
- Salzburger N. ein jämmerliche
- HBB- die Stehseilbahn
- Salzburger Nachrichen
- Grünstadträtin ohne AMT
- Donauversicherung, was sonst?!
- hallo Rosl!
- haid-schwarzl
- Göttin der Sprayer(innen)
- ein überheblicher DI Sprenger
- Austria so BRAUN, so Braun
- Die Nordkettenbahn und die STR
- Prosit 2009
- die Hofburg -dicke Mauern!
- d. Antwort d. Bundespräsiden
- Reaktion eines Feiglings
- Faymann der Vorgeführte
- und seine ROTE Regierung
- Die große LÜGE
- Zanon`s Eigenartigkeiten!
- Finanzkrise war vorhersehbar
- Fr. Pokorny-CBL?!
- IBK kürzt warscheinlich d. Pe
- Fr. THURNHER, die Überflieger
- Das weltweite Finanzsystem
- Faymann-Gender-Schmied
- die TT. und das Staud-Problem
- 2% Rezeptg. verluderte SPÖ
- Achtung traut der Krone nicht!
- Staat gegen die Zivilgesellsch
- Rassismusausreden
- die EM u. d. Hilde!
- das Dilemma der HBB geht weite
- bohnen in den ohren
- 1. Hochrechnung
- Steixner, der "Volksnahe"- BAU
- www.dietiwag.org
- rote Scheinheiligkeit z. 1.Mai
- warum die Grünen......
- Katz u. Mausspiel
- Hohe Belohnung
- der Adler, "außer hinter die
- unappetitlich
- alternde Frauen
- EU-Vtr.-Abstimmung
- Briefe an die da OBEN - 02/08
- Antworten dazu
- TT. was nicht sein darf, das..
- was wir nicht wissen sollen
- 2007
- Innsbruck 1932
- Molterer der Geruchsexperte
- Schwarze Ungeheuerlichkeiten
- Orginalauszüge-EU-Vertrag
- EU-auf in den Krieg
- EU-Volksabstimmung fordern
- EU-Vertr. -SPÖ und Grüne
- EU-Vertr. Rudolf Weiss
- die Krone-rechtes KAS-BLATT
- das "heilige Land" Tirol
- Schweinereien
- Tengelmann-muß nicht sein
- Kaninchenfleisch, nein Danke
- SPÖ-schäumt
- nur nicht aufgeben Genossen
- Pradl Ost am Ende
- Fr. Pokorny hält nicht was si
- Gusi und die Sandkiste
- oh, wie wohl ist mir beim Regi
- SPÖ-Peer, das PPP + die HBB
- PPP- und die HBB
- PPP- HBB und die TT.
- PPP - das "Erfolgsrezept"
- SPÖ-TIROL "nix gut"
- Frohe Weihnacht 2006
- Happy New Year 2007
- neoliberale Schattenspiele
- EU-was sie alle verschweigen
- EU-wie sie uns "bescheißen"
- das Schweigen der Grünen
- Hans Peter Martin 1
- Hans Peter Martin 2
- Gusenbauer auf ÖVP-KURS???
- U.S.A. neoliberales Vorbild
- Mit der Abrißbirne durch Euro
- DDr. H. v. Staa, der Oligarch
- Heute-Morgen
- MSPO-was ist das?
- MSPO- v. einem Scherbenhaufen
- nur Kremser reagiert
- NHT-Abrißplan TT. 29.04.03
- NHT-Abrißplan Krone 29.04.03
- Danke, an Mag. M. Kapferer
- Gaskammern-Leugner u. d. MSPO
- Kremser kontra DI Lüftl-Radem
- Einschreiben an DI Lüftl
- WBFD-Pokorny kontert
- v.Staa-den Tirolern geht es gu
- SPÖ-Ibk und ihre Glaubwürdig
- TIWAG-im Dilemma
- Psychopathen ÜBERALL ?
- Pokorny.R. u.d.Wohnbaupolitik
- Hildesheim- Schildbürger-City
- Hbb-Zach`s Baulöcher-LINK
- HBB-Nordkette-die Pannenbahn
- HBB-DI Zoppet CH
- HBB-Erholungspark muß weichen
- Was haben wir Dir getan,Hilde?
- HBB- die ALTE muß weg!
- HBB-Pokorny R 1
- HBB-Pokorny R. 2
- HBB-zur Erinnerung V. Doris Li
- das System mobbt seine Bürger
- Kurier - Terrorfahnder
- Bespitzelung der Kritiker
- "BLINDES"- RATHAUS- Innsbruck
- Blindes Rath. Fortsetzung!!!!!
- Zach & v.Staa-Opus Dei
- Gästebuch
- empfohlene Links